Espelkamper CDU-Basis entscheidet über Bürgermeister-Kandidat

Am 27. November haben die Mitglieder die Wahl zwischen Henning Vieker und Thomas Rogalske. Samstag stellte Detlef Beckschewe die übrig gebliebenen Aspiranten vor

Espelkamp. Die gut 200 CDU-Mitglieder aus Espelkamp haben die Qual der Wahl: Am Mittwoch, 27.November, bestimmen sie, wer bei der Kommunalwahl am 13. September 2020 für die CDU ins Rennen geht. Übrig geblieben sind nach monatelangen Sondierungen durch die CDU-Parteispitze, bei der vor allem Vorsitzender Detlef Beckschewe ein Wörtchen mitzureden hatte, Henning Vieker und Thomas Rogalske. Sie wurden Samstagnachmittag nach einer gemeinsamen Klausurtagung von Stadtverband und Fraktion im Schloss Benkhausen von Beckschewe und Anja Kittel, Ortsvorsteherin von Fiestel, als Vertreterin der Fraktion im Seminarraum Fiestel vorgestellt.

Ärztehaus: Geheimnis gelüftet!

Die CDU Espelkamp berichtet über Details zum im Bau befindlichen Ärztehaus an der Ostlandstraße.

"Wir sind froh, dass alle Unterschriften in trockenen Tüchern sind und wir endlich über die zukünftige Ärztestruktur in dem neuen Gebäude berichten können. Verständlicherweise konnten bisher keine Details über die Praxen gegeben werden, da die Verhandlungen noch nicht abgeschlossen waren. Nur durch pragmatische und schnelle Entscheidungen können wir jetzt diesen Meilenstein in der Entwicklung von Espelkamp feiern.", so der Stadtverbandsvorsitzende Detlef Beckschewe.

Ärztehaus: Ein Meilenstein für Espelkamp!

Vor wenigen Tagen hat der Stadtrat mit den Stimmen der CDU-Fraktion den Weg zur Errichtung eines Ärztehauses für Espelkamp freigemacht. Unterstützung erhielten wir dabei auch von der FDP und den Unabhängigen. Im Vorfeld dieses für Espelkamp so wegweisenden Beschlusses hat es viele notwendige, aber auch leider sehr scheinheilige Diskussionen um die Realisierung des medizinischen Zentrums für unsere Stadt gegeben.

Stephanie Fischer bleibt Vorsitzende

Versammlung der CDU in Fabbenstedt - Vorfreude auf neues Feuerwehrgerätehaus

Fabbenstedt. Der schlechte Zustand des alten Feuerwehrgerätehauses in Fabbenstedt ist schon lange Jahre immer wieder mal Thema in den Versammlungen der örtlichen CDU-Ortsunion. Auch in der jüngsten Zusammenkunft war das so - aber voraussichtlich zum letzten Mal. Denn der Neubau ist beschlossene Sache und die Vorfreude bei den Fabbenstedter Christdemokraten insofern groß.

Hervorragende Jugendarbeit

CDU spendet Erlös aus dem Lichterglanz an die Espelkamper DLRG

Espelkamp (WB). Die DLRG Ortsgruppe Espelkamp hat sich über eine Spende des hiesigen CDU-Stadtverbandes gefreut.

Der Scheck über eine Summe von 400 Euro wurde während des Trainingsbetriebs am Montag übergeben. Dafür hatten sich Christel Senckel, Gerd-Udo Sasten und Henning Vieker auf den Weg gemacht.

Familienfest am Tannenbergplatz

Espelkamp. Das Familienfest der CDU rund um den Tannenbergplatz ist zu einer festen Institution im Wohnviertel geworden. Am vergangenen Sonntag hatten die heimischen Christdemokraten zum elften Mal in folge zu Spiel und Spaß, Kaffee, Kuchen und Klönen eingeladen.

"Die Zuhör-Tour wird prima angenommen"

CDU Espelkamp zieht ein erstes zufriedenes Fazit zur Veranstaltungsreihe – Drei Termine folgen noch

Espelkamp (fq). Positiv ist die Zuhör-Tour der CDU in den bisherigen Ausrichtungsorten angenommen worden. Dieses Fazit haben am Freitagvormittag die Organisatoren und die Moderatoren im Fraktionsraum der CDU gezogen. Der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Detlef Beckschewe, Kreistagsmitglied Henning Vieker und die Moderatoren Stephanie Fischer und Reinhard Rödenbeck zeigten sich mit dem bisherigen Verlauf der Tour sehr zufrieden.

Westfalen-Blatt, 25.08.2018

CDU setzt Tradition zum Muttertag fort

„Wir zeigen dauerhaft Präsenz und suchen den Kontakt zum Bürger – nicht nur in Wahlkämpfen.“ Bestes Beispiel sind da die traditionellen Aktionen zu Ostern und zu Muttertag. Die CDU überreicht als Dank und Anerkennung Müttern rote Rosen. „Für uns ist das keine Arbeit. Diese beiden Aktionen machen immer sehr viel Freude“, sagte Stadtverbandsvorsitzender Detlef Beckschewe.